imagetop

Nachtsichtgeräte            Infoseite                         



Info Röhrengenerationen

Röhrenhersteller

Shop Nachtsichtgeräte










Nachsichtgeräte erlauben es dem an das
Tageslicht angepassten menschlichen Auge,
auch Nachts, ohne Beleuchtung
Objekte wahrzunehmen bzw. Bilder zu erzeugen,
die digital oder
auf Filmen abgespeichert werden können.
Nachtsichtgeräte haben oft die Form
einer Digital Kamera
oder eines Fernglases.
Man nennt diese auch Monokular oder Binokular.

ATN PS14  ATN Voyager

Nachtsichtgerätearten
 

In der heutigen Zeit hat man es, wenn man von Nachtsichtgeräten spricht, zu 95% mit Restlichtverstärkern zu tun. Diese machen den Großteil der heutigen Nachtsichtgeräteproduktion aus! Alle Nachtsichtgeräte sind reine Restlichtaufheller!
Wie sie von den Herstellern ATN, Dedal, Photon-Instruments, u.s.w. zu beziehen sind. Die meisten Geräte sind darüber hinaus mit Infrarot-Strahlern bestückt. Dies ermöglicht die Sicht auch in absoluter Dunkelheit ohne jedes Restlicht. Restlichtverstärker nutzen üblicherweise schwaches Licht, wie z. B. Mond-, Sternen- und Stadtlichter, um ein helles Bild zu erzeugen! Mit einem Restlichtverstärker lassen sich deshalb weitaus größere Reichweiten, als mit Infrarot Nachtsichtgeräten erzielen! Das weit entfernte Beobachtungsobjekt wird ja vom Mond etc. beschienen. Die Reichweite des optischen Systems ist daher von der Sache her unbegrenzt, aber natürlich werden die Objekte in größerer Entfernung kleiner und schwerer zu identifizieren. Deswegen wird bei den meisten Nachtsichtgeräten, wenn es um die Reichweitenangabe geht, nicht die maximale Reichweite angegeben, sondern die Entfernung, in der Personen und Objekte in Dämmerlicht noch unterschieden werden können! (Im Prinzip können Sie mit einem normalen Fernglas am Tag unbegrenzt weit sehen, jedoch werden Sie in weiter Entfernung keine Details erkennen können).


Die Funktion der Restlichtverstärker beruht insbesondere darauf, dass durch ein besonders lichtstarkes Objektiv das Restlicht eines beobachteten Objektes auf die Bildverstärkerröhre trifft und dort das Licht extrem verstärkt wird! Das vorher dunkele Objekt wird nun durch die extreme Licht-Verstärkung des Bildverstärkers von dem Beobachter als grünes, helles und gut sichtbares Objekt wahrgenommen!


Es gibt verschiedenste Arten von Restlichtverstärkern, z. B. Nachtsichtferngläser (binokular), monokulare Nachtsichtgeräte für die Sicht mit einem Auge, Nachtsichtbrillen und Nachtsichtzielgeräte! Nachtsichtferngläser ermöglichen langes, ermüdungsfreies Beobachten und ein angenehme, plastische Sicht! Monokulare Nachtsichtgeräte haben meistens bessere Ausbaumöglichkeiten als Nachtsichtferngläser und Brillen, man ist somit flexibeler.






Infrarotstrahler

Laserluchs IR600

Die Verwendung von zusätzlichen Infrarotstrahlern für Nachtsichtgeräte verschafft dem Nutzer mehr Helligkeit. Dieses Zubehör eignet sich besonders dann, wenn nicht genügend Restlicht vorhanden ist. Diese Nachtsichtgeräte- Infrarotstrahler sind nicht mit Laser-Pointern etc. vergleichbar und erzeugen ein für das menschliche Auge unsichtbares Licht, das nur durch ein Nachtsichtgerät wahrgenommen werden kann. Viele Nachtsichtgeräte sind standardmäßig mit sehr leistungsfähigen Infrarot-Dioden ausgestattet, die für das menschliche Auge ungefährlich sind. Trotzdem sollte man niemals mit Lupen, Brillen etc. in einen Infrarot-Strahler sehen, um jegliches Risiko zu vermeiden.

Funktion

Das Restlicht wird vorne in der Objektiv-Linse gesammelt und durch eine Reihe optischer Linsen an die elektronische Verstärkerröhre oder E.I.T. (Electronic Intensifier Tube) genannt, weitergegeben.
Gesammelte Energie schlägt Elektronen aus dem Schirm der Kathode. Die selbe Energie baut ein hochstatisches Feld auf und schleudert Elektronen zum phosphoreszierenden Schirm, eine empfindliche Schicht am Ende der Verstärkerröhre. Die Elektronen schlagen mit einer hohen Geschwindigkeit auf diesen Schirm und bringen ihn auf diese Art und Weise zum erleuchten.
Dieser Vorgang produziert ein Bild, welches durch die Okular-Linse vergrößert wird.
Wenn man nun durch die Okular-Linse schaut, scheint es, als würde man durch ein übliches Optisches Gerät schauen, man sieht das Bild jedoch in monochronem Grün.
Die Okular-Linse dient zusätzlich, zum Einstellen der individuellen Sehstärke.
Die Objektiv-Linse dient zur Justierung des Fokus anhand der Sehstärke




Die Röhren-Generationen
Roehrengeneration


1. GenerationDie 1. Generation bleibt zur Zeit der meist populärste Typ von Nachtsichtgeräten in der Welt. Mit der Verwendung von bereits früher beschriebenen Grundlagen verstärken die Geräte der 1.Generation das Licht um Tausende Male und ermöglichen ihnen das Beobachten  in der Nacht. Diese Geräte bieten scharfe und konturgetreue helle Bilder zum günstigen Preis an. Für Naturbeobachtung oder Überwachung ihres Grundstücks ist das Gerät perfekt geeignet. Wenn sie durch das Gerät der 1.Generation  schauen, können sie folgendes bemerken: Leiser Ton, wenn das Gerät angeschaltet ist. Das Bild, das sie sehen, ist am Rand unscharf sein. Das ist die so genannte geometrische Einstellung. Wenn sie das Gerät der 1.Generation ausschalten, kann es noch einige Zeit nachleuchten. Das ist aber charakteristisch für die Geräte der 1. Generation und ist normal.

 
Beispiel 2. GenerationDie 2. Generation wurde am Anfang nur für das Militär oder spezielle professionelle Zwecke verwendet. Der Grund dafür ist, dass die Geräte der 2.Generation ca. 1000 €  mehr kosten als die Geräte der 1.Generation. Der wichtigste Unterschied zwischen der 1. und der 2. Generation liegt in der Verwendung von der Mikro-Kanal-Platte (MKP). MKP funktioniert als Elektronen-Verstärker und befindet sich hinter der Fotokathode. Die MKP besteht aus Millionen von kurzen parallelen Glasröhren. Wenn die Elektronen in diese Röhre gelangen, gelangen schon tausende Elektronen mehr durch. Dieses System ermöglicht dem Gerät der 2.Generation viel mehr Licht zu verstärken als bei der 1.Generation und macht das Bild schärfer und heller. Bei der 2. Generation gibt es, chronologisch aufgelistet, folgende Generationen.Generation 2, dann 2+ und die so genannte SuperGen (Super Generation). Diese unterscheiden sich nur durch die höhe der Leuchtpaare pro Millimeter, d.h. je mehr Leuchtpaare pro Millimeter die Röhre besitzt, desto heller und schärfer entwickelt sich das Bild. Generation 2 hat in der Regel 36-40 Lp/mm, 2+ liegt bei 40 – 45 Lp/mm und die SuperGen bei ca. 45-54 Lp/mm. Alle diese Röhrentypen werden heute noch hergestellt, z. Bsp. von der Firma DEP/Photonis in Holland. Auf deren Webseite kann man sich auch die Datenblätter der einzelnen Röhrentypen genau anschauen!


3. GenerationDie 3. Generation ist die letzte Entwicklung in der Nachtsicht-Technologie. Mit der zusätzlichen Anwendung von dem empfindlichen, chemischen Gallium Arcenid  wurde das schärfste und hellste Bild erreicht. Die Geräte der 3.Generation sind aber viel teuerer als 1. oder 2.Generation. So kosten die Geräte der 3.Generation mehr als 3.000 €, Als vergleichbar oder nur wenig schlechter als die Gen3 Röhre kann man die SuperGen-Röhre ansehen. Vergleichbar oder besser sind die neu entwickelten Röhren XD-4 und XR-5 der Firma DEP/Photonis Holland. Diese Firma ist einer der größten Hersteller weltweit.

Obwohl die Lichtverstärker unabhängig von der Generation das Restlicht nutzen, können sie in bestimmten Umständen nicht verwendet werden. Hier ein paar Beispiele: im Schatten, im Auto, im Gebäude, in Parkhäusern und etc. Man kann also sagen, der Licht-verstärker kann kein Licht verstärken, wenn es kein Licht gibt.  Deshalb spielen die Infrarotstrahler eine große Rolle. Erstens sind sie relativ billig, ein US-Polizei Strahler kostet ca. € 150 und sogar ein Strahler mit einer Lichtstärke von 1000 Kerzen, der für die perfekte Aufhellung sorgt, kostet weniger als € 600. So sind sie der günstigste Weg zur Erhöhung der Bildqualität und der Reichweite eines Nachtsichtgerätes! Jetzt aber kommen wir zu den verschiedenen Arten von Aufhellern, die im Prinzip in zwei Gruppen aufgeteilt sind. Laser-Strahler und Infrarotstrahler. Beide Typen von Aufhellern sind sehr effektiv, aber wir empfehlen ihnen die Infrarotstrahler zu verwenden. Das Beleuchtungsfeld mit diesem Strahler ist in der Regel viel größer und zusätzlich führt er nicht zu einer Augenschädigung, da manche Laser die Augen bei direktem Blick schädigen können. Sie werden in der Industrie als Non-Eye bezeichnet.
Mit dem Laserstrahler der Firma Laserluchs, Laserluchs LAden wir auch anbieten, kann ihnen nichts passieren, er ist die neueste Entwicklung und ist vollkommen augensicher!









Design downloaded from FreeWebTemplates.com
Free web design, web templates, web layouts, and website resources!